Aromatherapie macht Schule

Studien zur Wirkung von ätherischen Ölen auf das Konzentrationsvermögen gibt es bereits seit Jahren; so konnte in japanischen und amerikanischen Großraumbüros festgestellt werden, dass eine Beduftung mit Zitrusdüften die Tippfehler von Sekretärinnen verringerte. Auch die beruhigende und ausgleichende Wirkung von ätherischen Ölen wie z.B. Lavendel ist schon lange bekannt.

So entstand bei Axel Meyer – Aromaexperte, Sachbuchautor und Entwickler der „Dufte Schule”-Duftkomposition – die Idee zum Pilotprojekt „Dufte Schule”: Es sollte untersucht werden, ob ätherische Öle die Stimmung im Klassenraum verbessern und die Konzentrationsfähigkeit der Schüler/innen steigern können. Die Ziele des Projekts wurden wie folgt formuliert:

  • Steigerung der Motivation und der Aufmerksamkeit
  • Verbesserung der Konzentration und des Klassenklimas
  • langfristig: Steigerung der schulischen Leistungen

Der erste Schritt bestand darin, die richtige Duftkomposition aus 100% natürlichen ätherischen Ölen für die Klassenraumbeduftung zusammenzustellen und das passende Beduftungsgerät auszuwählen. Die Duftkomposition „Dufte Schule” erhalten Sie inzwischen auch für zu Hause exklusiv in Ihrer Apotheke. Als Beduftungsgerät wurde eine programmierbare Duftsäule gewählt, die sowohl das Einstellen fester Beduftungsintervalle als auch eine Regulierung der Intensität ermöglicht.

Vor Beginn des Pilotprojekts an einer neuen Schule werden zunächst Lehrer und Eltern – deren schriftliches Einverständnis Voraussetzung für den Projektstart ist – über das Projekt informiert. Die Schüler können im TaoMobil, einem Infobus mit Duftpflanzenlehrpfad, Riechkino und acht Meter langem Wasserfall, spielerisch die Welt der Aromatherapie entdecken und sich so auf das Projekt einstimmen.