Studie und Ergebnisse

Nach dem erfolgreichen Abschluss der weltweit größten Aromatherapiestudie stehen die Ergebnisse jetzt fest. Die Ergebnisse überraschten nicht das gesamte “Dufte Schule” Team, sondern auch Lehrer, Schüler und Eltern.

Hinsichtlich der Ziele des Projekts war die Wirkung bei der Konzentrationsfähigkeit am deutlichsten:

  • 41 %* der Schüler gaben an, sich im Klassenraum besser konzentrieren zu können.
  • 37 %* meldeten auch bei den Hausaufgaben mit Duftstein und natürlichem Duft eine Verbesserung.
  • 40 %* der Eltern und Schüler gaben an “Mit dem Duftstein lernt es sich besser”.
  • 35 %* befanden „Dufte Schule“ hätte eine Besserung der schulischen Leistungen bewirkt.
  • 44 %* haben angegeben, dass sie motivierter zur Schule gehen.
  • 28%* der Eltern gaben an “Mein Kind macht weniger Flüchtigkeitsfehler”

Mit der Konzentrationsfähigkeit und den besseren Leistungen ging auch die Auswirkung auf die Stimmung in der Klasse einher:

  • 38 %* der Befragten fanden die Stimmung in der Klasse besser.
  • 32 %* meldeten sogar eine Abnahme der Aggressivität der Mitschüler.
  • 46 %* antworteten bei Eltern und Schüler “Die Stimmung der Klasse hat sich seit der Beduftung verbessert”.
  • 29 %* der Eltern, die nach den Gefühlen des Schülers beim Schulgang befragt wurden, stimmten der Aussage „Mein Kind geht lieber als zuvor in die Schule“ zu.

*Alle Angaben beschreiben die Prozentzahl der Schüler (796 ausgewertete Fragebögen), die während der Studie “Dufte Schule” die angegebenen Veränderungen festgestellt haben. Alle weiteren Ergebnisse im Buch : Dufte Schule, leichter lernen mit Duft Essenzen (S.11). Auswertungen durch S2 Statistikservice Dr. Gladitz, Berlin

Obwohl das Projekt abgeschlossen ist, können interessierte Schulen trotzdem für sich das Projekt weiterführen und eine eigene “Dufte Schule” haben. Alle Informationen dazu und viele Hinweise für Schulen und Eltern finden alle Interessierten in dem Begleitbuch des Projekts “Dufte Schule” von Axel Meyer, erschienen im Kösel Verlag.