FAQ

Häufig gestellte Fragen

Viele Fragen zu unseren Produkten, den Inhaltsstoffen oder dem Verkauf tauchen immer wieder auf: Was sind die INCIS? Warum steht in naturreinen Produkten „Parfum“ in den Inhaltsstoffen? Und kann man TAOASIS-Produkte auch im Ausland kaufen? Hier versuchen wir, euch die wichtigsten Fragen rund um uns und unsere Produkte zu beantworten.

Über uns

Wir als TAOASIS Natur Duft Manufaktur vertreiben unsere Produkte unter verschiedenen Marken: TAOASIS, Baldini und Meditao. Mit den Marken TAOASIS und Meditao sind wir apothekenexklusiv bzw. auf unsere eigenen Verkaufsstellen beschränkt. Baldini ist unsere Marke, die wir speziell für den Biofachhandel entwickelt haben. Diese Produkte sind also auch in Biomärkten oder Reformhäusern erhältlich oder bestellbar.
Baldini ist unsere Marke, die wir speziell für den Biofachhandel entwickelt haben. Mit den Marken TAOASIS und Meditao sind wir apothekenexklusiv bzw. auf unsere eigenen Verkaufsstellen beschränkt. Die beliebtesten Produkte wie unsere Dufte Schule-Reihe möchten wir auch den Kunden im Biofachhandel anbieten, daher sind sie unter beiden Marken erhältlich. Namentlich gleiche Produkte haben natürlich gleiche Inhaltsstoffe.

Ja. 1991 wurde TAOASIS durch Axel Meyer gegründet, seit 2013 ist Axel Meyers Sohn Govinda Meyer als zweiter Geschäftsführer Teil des Familienunternehmens. An allen Entscheidungen und Prozessen sind sie persönlich beteiligt, so dass der Zusatz „familiengeführt“ auch wirklich zutrifft. Auf unserer Seite „Wir über uns“ findest du noch mehr Informationen über uns und unsere Geschichte.

Produkte

Das Duftgerät sollte immer an den Raum angepasst werden, den man beduften möchte. Duftsteine haben zum Beispiel einen sehr kleinen Duftradius und sind vor allem für den Schreibtisch oder den Nachttisch geeignet. Kleine Ultraschallvernebler wie der TaoWell Mini oder der TaoStone Thermoduftstein sind für kleinere Räume bis ca. 15qm geeignet. Für größere Räume bis ca. 25qm sind größere Vernebler wie der TaoWell Novo oder der TaoWell Picco geeignet, für sehr große Räume unsere größten Vernebler wie der TaoWell Puro oder der TaoWell Salute. Ein wenig kann man auch über die Dosierung des Öls regeln, indem man zum Beispiel ein paar Tropfen Öl mehr hineingibt. Für größere Räume sollte aber auf jeden Fall ein größeres Gerät her, damit der Duft in der Nähe des Geräts nicht zu intensiv wird.
Man befüllt einen Ultraschallvernebler mit etwas Wasser und gibt dann einfach ein paar Tropfen ätherischen Öls ins Wasser. Durch den Ultraschall wird das Wasser kaltverdampft und der Duft gelangt ganz schonend mit dem Wasserdampf in die Luft, anders als bei Duftlampen, die mit Wärme (z.B. Kerzen) arbeiten. Je nach Größe des Verneblers und der Dosierung des Öls kann man damit ganze Räume ganz natürlich beduften.
Duftsteine sind aus Ton. Gibt man ätherisches Öl darauf, zieht das Öl zunächst in den Ton ein. Dann beginnt das ätherische Öl von selbst zu verdunsten und gibt dabei seinen Duft an den Raum ab. Nach einiger Zeit ist der Duft verflogen und es verbleiben keine oder nur minimale Rückstände auf dem Duftstein.
Ja! Den Duftstein kannst du in kochendem Wasser oder in der Spülmaschine neutralisieren, trocknen lassen und dann mit einem anderen Öl wieder verwenden.

Der Krug, den es zum Beispiel in unserem Schlaf gut-Set mit Tonkrug gibt, funktioniert so wie ein Duftstein. Du kannst einige Tropfen des Öls in den Krug geben oder auch die ganze Flasche. Du kannst sie dann mit dem Korken verschließen oder den Krug offen lassen – der Tonkrug saugt sich von innen bis in den oberen Bereich, der von außen nicht glasiert ist, mit Öl voll und beduftet so den Raum – denn ätherische Öle verdunsten ganz von allein und ohne Rückstände! Durch die tropfenweise Dosierung kann man den Verbrauch und die Duftintensität etwas besser steuern und verbraucht nicht direkt die ganze Flasche. Du kannst auch einfach einige Tropfen von außen auf den Krug geben. Ist das Öl verbraucht kannst du den Tonkrug in der Spülmaschine neutralisieren und wieder verwenden.

Inhaltsstoffe & Qualität

Unsere Öle sind natürlich, naturrein und biologisch und stammen aus Bio- oder sogar demeter-Anbau – ohne jegliche Zusätze. Wir verwenden niemals synthetische oder naturidentische Substanzen. Nach welchen hohen Qualitätskriterien und –ansprüchen wir unsere Produkte herstellen, kannst du auf unserer Seite zur Qualität nachlesen.

Alle unsere Produkte sind frei von Tierversuchen und dadurch garantiert cruelty free. All unsere Produkte sind vegetarisch, 99% unserer Produkte sind vegan. Nur in zwei Produkten steckt Bienenwachs, nämlich im Rosenbalsam und im Angelikabalsam von Meditao, und in zwei Produkten, den Bio-Lutschpastillen Oregano und Teebaum, steckt Honig. Das wird aber auch eindeutig in den Inhaltsangaben gekennzeichnet. Unser Gründer und Geschäftsführer Axel Meyer lebt selbst vegan. Daher liegt es auch in unserem ganz persönlichen Interesse, unsere Produkte frei von tierischen Produkten und ganz selbstverständlich auch cruelty free zu halten.
„INCI“ ist eine Abkürzung für „International Nomenclature of Cosmetic Ingredients“, auf Deutsch „Internationale Nomenklatur kosmetischer Inhaltsstoffe“. Die INCIS sind Richtlinien zur Auszeichnung von Kosmetik und nicht das gleiche wie eine Inhaltsangabe. In den INCIS ist festgelegt, was als Bestandteil von Kosmetika auszuzeichnen ist. Beispielsweise müssen die für allergische Reaktionen relevanten Teile eines Öls (wie z.B. Linalool oder Citral) separat ausgezeichnet werden, auch wenn sie ein natürlicher Bestandteil des Öls sind. Wir mischen nie einzelne Bestandteile zusätzlich hinzu.

Unsere Öle bestehen zu 100% aus naturreinen, ätherischen Ölen. Wir verwenden keinerlei synthetischen oder naturidentischen Stoffe. Dass unter den INCIS der Inhaltsstoff „Parfum“ steht, hat zwei Gründe: 1. Die Richtlinien für die INCIS (International Nomenclature of Cosmetic Ingredients) legen genau fest, was als Inhaltsstoff auf Kosmetika angegeben werden muss. Wir müssen also die ätherischen Öle auszeichnen, die wir verwenden. Da wir aber – und das ist der 2. Grund – natürlich bei unseren Produkten nicht die exakte Rezeptur preisgeben wollen, verwenden wir (wie es von den INCIS vorgesehen ist), „Parfum“ als Sammelbegriff für verschiedene ätherische Öle. Parfum bedeutet also keinesfalls, dass es sich um einen nicht natürlichen Anteil handelt – unsere Öle sind zu 100% Natur. Trotzdem werden in den INCIS natürlich die für z.B. Allergien relevanten Bestandteile angegeben.

In manchen 100% naturreinen Duftkompositionen wie in „Dufte Schule“ ist „Alcohol“ in den INCIS zu finden. Das liegt daran, dass ein Duft zum Beispiel Vanille enthält. Vanille ist ein Extrakt. Das bedeutet, dass das ätherische Öl mit Alkohol extrahiert, also gewonnen wird. Deshalb muss Alkohol in den INCIS ausgezeichnet werden, auch wenn es nur in winzigen Teilen enthalten ist.
In den Ölen unserer Feel-Serie, die extra für die Vernebler entwickelt wurde, ist ein kleiner Anteil biologischen Alkohols enthalten, sodass sie sich leichter mit Wasser vermischen. Nur bei diesen Düften wurde bewusst Alkohol hinzugefügt.

Die INCIS sind Richtlinien zur Auszeichnung von Kosmetik und nicht das gleiche wie eine Inhaltsangabe. In den INCIS ist festgelegt, was als Bestandteil von Kosmetika auszuzeichnen ist. Beispielsweise müssen die für allergische Reaktionen relevanten Teile eines Öls (wie z.B. Linalool oder Citral) separat ausgezeichnet werden, auch wenn sie ein natürlicher Bestandteil des Öls sind. Wir mischen nie einzelne Bestandteile zusätzlich hinzu.
Bei uns unterliegen alle Öle den gleichen strengen Qualitätskontrollen. Die Baldini Bio-Aromen sind 19 ätherische Öle, die wir zusätzlich mit dem EG-Öko-Siegel und damit als Lebensmittel haben auszeichnen lassen. Dadurch können wir diese Öle für die innere Einnahme empfehlen. Alle anderen ätherischen Öle sind als Naturkosmetik zertifiziert und wir dürfen sie damit nicht ohne weiteres für die innere Einnahme empfehlen. Ausnahmen sind die beiden Öle Pfefferminze (PZN 00729563) und Eukalyptus (PZN 00729557) aus der Serie „Aromatherapie Hausapotheke“. Sie sind als Arzneimittel zugelassen und dürfen dementsprechend empfohlen und verwendet werden.

Anwendung

Wir dürfen nur unsere ätherischen Öle für den Verzehr empfehlen, die wir als Bio-Aroma unter der Marke Baldini anbieten. Diese sind als Lebensmittel ausgezeichnet und können zum Aromatisieren von Speisen und Getränken verwendet werden. Grundsätzlich unterliegen aber all unsere Öle den gleichen strengen Qualitätskontrollen und sind naturrein. Wir dürfen dennoch nicht alle Öle zum Verzehr empfehlen, da sie als Naturkosmetik ausgezeichnet sind.
Für die innere Einnahme sind zudem bestimmte Hinweise zu beachten. Auf unserer Seite „Anwendung ätherischer Öle“ findest du mehr Informationen dazu.

Ja. Unsere Bio-Aromen von Baldini sind naturreine, ätherische Öle, welche wir zusätzlich als Lebensmittel haben auszeichnen lassen. Daher dürfen wir sie auch für Speisen und Getränke empfehlen. Du kannst sie trotzdem für die Beduftung von Räumen verwenden und auch auf der Haut. Wenn du ätherische Öle auf der Haut verwenden möchtest, solltest du sie nur vorher mit einem Basisöl wie Mandelöl oder Jojobaöl mischen.

Dafür sind ätherische Öle perfekt geeignet. Die reinen ätherischen Öle und die Kompositionen aus mehreren ätherischen Ölen sind als Kosmetik zertifiziert und können mit Basisöl gemischt und als Kosmetikum angewendet werden. Die Bio-Aromen von Baldini sind zwar extra als Lebensmittel ausgezeichnet, aber auch sie können auf der Haut und als Kosmetik verwendet werden. Die Öle der Feel-Reihe (Feelglück, Feelfreude etc.) haben einen Alkoholanteil, weil sie extra für Ultraschallvernebler entwickelt wurden und so besser in die Luft gelangen, aber auch diese können auf der Haut verwendet werden. Auf den Ölen findest du immer eine Angabe, wie viel Öl auf wie viel Basisöl verwendet werden sollte. Bitte beachte, dass einige Öle wie Rose und Sandelholz besonders hautpflegend sind, während Öle wie Zitrusdüfte die Haut in höheren Dosen reizen können. Lies dir die Beschreibung des Öls durch und teste vorher, zum Beispiel in der Armbeuge, ob du die Mischung verträgst. Auf unseren Rezeptseiten findest du Anleitungen für Aroma-Massageöle zum selber machen.

Ja! Mit ätherischen Ölen kannst du tolle Aroma-Badezusätze herstellen. Bitte beachte nur einige Hinweise, zum Beispiel, dass die Öle vorher mit einer Basis (wie zum Beispiel Sahne oder Milch) vermischt werden und nur in die bereits gefüllte Wanne hinzugefügt werden. Auf unserer Seite mit kosmetischen Rezepten findest du Infos zur Dosierung und zur Anwendung.

Welche Dosierung die richtige ist, ist je nach individuellen Vorlieben und der Art der Anwendung sehr unterschiedlich. Auf unserer Seite „Dosierung“ findest du wertvolle Tipps.

Bei Babys und Kindern sind einige Anwendungs- und Dosierungshinweise zu beachten. Bitte informiere dich auf unserer Seite „Aromatherapie für Babys und Kinder“ und in weiterführender Fachliteratur darüber, welche Öle du in welcher Dosierung anwenden kannst.

In der Schwangerschaft sind einige Anwendungs- und Dosierungshinweise zu beachten. Bitte informiere dich auf unserer Seite „Aromatherapie in der Schwangerschaft“ und in weiterführender Fachliteratur darüber, welche Öle du in welcher Dosierung anwenden kannst.

Tiere reagieren anders als Menschen auf ätherische Öle. Bitte informiere dich in spezieller Fachliteratur zu dem Thema darüber, welche Öle du in welcher Dosierung anwenden kannst. Hierzu können wir keine eigenen Handlungsempfehlungen geben.

Verkauf & Vertrieb

Unsere Produkte findest du in unseren eigenen Stores in Berlin und Detmold sowie in unserem Online-Shop. Auch in Apotheken und Online-Apotheken, im Biofachhandel sowie beim Online-Versandhandel Amazon sind unsere Produkte zu finden.

Unsere Produkte gibt es in vielen Ländern und Städten zu kaufen. Ob deine Stadt dabei ist, kannst du in unserer Händlersuche prüfen. Gibt dort einfach deinen Ortsnamen oder eine Postleitzahl ein und dir werden alle Partner-Apotheken und Stores angezeigt.

Wir selbst vertreiben unsere Produkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Unsere Produkte findest du hier in Apotheken, Online-Apotheken oder in unseren eigenen Stores. Im Ausland werden unsere Produkte über unsere Vertriebspartner verkauft. In welchen Ländern wir Vertriebspartner haben, findest du auf unserer Seite „Vertriebspartner“.

Kooperationen

Du hast einen Blog, ein Unternehmen oder eine Homepage und möchtest gerne mit uns eine Werbekooperation starten? Dann wende dich an unser Marketing-Team – die Kontaktdaten findest du unter „Presse & Marketing“. Möchtest du eine Produktkooperation mit uns machen, dann wende dich bitte an die Assistenz der Geschäftsführung. Den Kontakt findest du unter „Team“.

Wende dich für diese Frage bitte direkt an unsere Kolleg*innen aus dem Vertrieb. Alle Kontaktdaten findest du auf unserer Seite „Team“. Die Kolleg*innen aus dem Vertrieb können dir ganz individuelle Infos geben. Apotheken finden zusätzliche Infos zu unseren Partnerkonzepten in unserem Bereich „Partner“.
Wende dich für diese Frage bitte direkt an unsere Kolleg*innen aus dem Vertrieb. Alle Kontaktdaten findest du auf unserer Seite „Team“. Die Kolleg*innen aus dem Vertrieb können dir ganz individuelle Infos geben. Apotheken finden zusätzliche Infos zu unseren Partnerkonzepten in unserem Bereich „Partner“.

Anbau

Konventioneller Anbau bedeutet einen üblichen, althergebrachten Anbau, bei dem geringere Qualitätsstandards angesetzt sind und der Einsatz von Pestiziden erlaubt ist. Beim Bio-Anbau hingegen wird Bio-Saatgut ausgesät, es wird Bio-Dünger verwendet und es werden keine Pestizide eingesetzt. Der Demeter-Standard geht noch weiter als der Bio-Standard, weil hier auf den natürlichen Kreislauf geachtet wird, nur spezielle Sorten verwendet werden und nur wenige, ausgewählte Zusatzstoffe beim Düngen oder beim Tierfutter erlaubt sind. Wir streben in unserem Sortiment immer den höchsten Anbaustandard bei den Rohstoffen an. Mehr Informationen zu unseren Anbaustandards bekommst du auf unseren Seiten „Anbau“.

Welches Öl „besser“ duftet, ist sehr individuell und für jeden Menschen unterschiedlich. Öl aus Bio- oder Demeter-Anbau erfüllt höhere, von uns sehr geschätzte Qualitätsstandards, die man besonders dann feststellt, wenn man es im Labor untersucht. Aber auch Lavendelöl aus konventionellem Anbau kann toll duften.
Dass das Öl aus der Provence so beliebt ist, liegt vor allem an der Tradition und dem Bekanntheitsgrad, der sich daraus ergibt. Schon seit langer Zeit wird in der Provence Lavendel angebaut, weil dort die klimatischen Bedingungen optimal waren, so dass viele Leute die Region automatisch mit der Pflanze verbinden. Das bedeutet aber nicht, dass er von besserer Qualität ist oder besser duftet.

Unsere Lavendelfelder

Na klar – Wir freuen uns über Besucher am Lavendelfeld! Um die Anwohner in der Nähe und unsere Pflanzen zu schützen, bitten wir dich aber, dabei ein paar Regeln einzuhalten. Um zu den Feldern zu gelangen, fährst du nach Detmold-Fromhausen. Am Ende der Fromhauser Str. / Ecke “Zum Rosenbusch” stellst du bitte dein Auto am Wendekreis ab und läufst den Osterbergweg hoch. Ab dann kannst du der Beschilderung vor Ort folgen.
Regeln für den Besuch am Feld:

  • Bitte nehmt bei der Durchfahrt durch den Ort, beim Parken und beim Aufenthalt vor Ort Rücksicht auf die Anwohner.
  • Es gibt keine Mülleimer am Lavendelfeld. Bitte lasst dort nichts liegen und nehmt alles, was ihr mitgebracht habt, auch wieder mit.
  • Bitte betretet die Felder nicht!
  • Und: Bitte überlasst das Pflücken oder Ausgraben der Lavendelpflanzen uns.
Private Fotoaufnahmen am Feld sind grundsätzlich erlaubt. Bitte nimm dabei aber Rücksicht auf andere Besucher und auf unsere Lavendelpflanzen. Ins Feld hineinzulaufen oder auf Pflanzen zu treten ist tabu. Gewerbliche Aufnahmen müssen von uns genehmigt werden und sind ggf. kostenpflichtig. Bitte kontaktiere unser Marketing-Team (marketing@taoasis.de), wenn es sich um gewerbliche Aufnahmen handelt.