TAOASIS_Lavendel aus Lippe_Petite Provence

Charity

Natur und Mensch im Einklang

Ob Mensch, Tier oder Natur: TAOASIS setzt sich ein

Projekte TAOASIS: Beewild Wildbienen auf den Lavendelfeldern in Fromhausen

BeeWild Wildbienenprojekt

Wir geben den Wildbienen ihren Lebensraum zurück: Mit dem BeeWild Wildbienen-Projekt, in dem belastete Böden renaturiert und zur unberührten Wildblumenwiese im Bio-Anbau rekultiviert werden. Dazu werden Ackerflächen, die zuvor konventionell bewirtschaftet wurden, von uns renaturiert und für den Demeter-Anbau aufbereitet. Anschließend werden Bio-Wildblumen auf den ehemals belasteten Flächen gesetzt und als Lebensraum für Wildbienen, aber auch andere Insekten wie Hummeln, Schmetterlinge und Nachtfalter, weiter gepflegt. Ein wichtiger Schritt für die Region, denn auch im ländlichen Ostwestfalen-Lippe, unserer Heimatregion, werden noch 95 Prozent der Landwirtschaft konventionell betrieben und Böden und Äcker mit Pestiziden belastet.

Projekte TAOASIS: TAOASIS Kooperation in Afrika

Forest Friday

Bewusst einkaufen und Gutes tun: der letzte Freitag im November gilt bekanntlich als Start der Weihnachtskaufsaison, an dem viele Geschäfte mit Ausverkaufaktionen und Rabatten aufwarten. Am sogenannten „Black Friday“ wird allerdings häufig vergessen, dass Konsum auch Schattenseiten hat. Deswegen wollen wir gemeinsam Gutes tun und den Black Friday zum Forest Friday machen! 20% aller Umsätze, die wir am Forest Friday in unseren Stores in Detmold und Berlin oder im Onlineshop machen, nutzen wir, um Bäume zu pflanzen. Mit der Aktion möchten wir uns bei unseren Kunden bedanken – und bei der Natur, die uns so viel gibt und die wir so sehr lieben!
Projekte TAOASIS: TAOASIS Kooperation in Afrika

Ingwer- Projekte in Agou-Klonou (Togo, Afrika)

Agou-Klonou ist ein kleines Dorf im Südwesten Togos. Im selben Ort haben wir vor einigen Jahren den Bau einer Grundschule und später eines Brunnens unterstützt. Heute unterstützen wir dort eine Kooperative, die ein Bio-Ingweranbau-Projekt ins Leben gerufen hat. Bio-Ingwer – ursprünglich aus Südostasien, heute aber in fast allen tropischen Ländern angebaut – wurde geplanzt und die Pflanzen mit Gründünger und Kompost gedüngt. Nach der Ernte wird nun ein Teil auf den umliegenden Märkten verkauft oder weiterverarbeitet. Die Nachfrage nach Ingwerprodukten ist groß und gerade die jungen Erwachsenen bekommen mit dem Projekt einen guten Grundstein für ihren Lebensunterhalt und eine berufliche Perspektive.