Das lila Blütenmeer beginnt zu blühen. Alles rund um die Lavendelblüte findet ihr hier:
TAOASIS Lavendelfelder

Ätherische Öle für den Valentinstag


Aromatherapie und die Liebe


Fröhlichen Valentinstag! Doch welche ätherischen Öle dürfen am Tag der Liebe eigentlich nicht fehlen? Wir liefern euch Inspiration, um euch selbst oder eure Liebsten heute so richtig zu verwöhnen.



Aromamassage – Entspannende und aphrodisierende Massageöle

100 % naturreine ätherische Öle von TAOASIS eignen sich wunderbar zur Herstellung individueller Massageöle. Denn sind wir mal ehrlich: Was gibt es Schöneres als eine herrlich-duftende Massage? Ätherische Öle als Zusatz verleihen jedem Massageöl das gewisse Etwas. Und egal ob bei einer Rückenmassage, Nackenmassage, Fußreflexzonenmassage oder – dem Jackpot – der Ganzkörpermassage: Massagen mit ätherischen Ölen sind ein wohltuendes Erlebnis für alle Sinne.


Doch aufgepasst: Ätherische Öle solltet ihr niemals pur auf der Haut anwenden, sondern immer nur verdünnt in einem Bio-Basisöl. Klassiker sind Aprikosenkern-Öl oder Mandel-Öl, aber generell könnt ihr euch bei der Wahl ganz nach euren persönlichen Vorlieben richten. Wichtig ist nur, dass ihr ausschließlich natürliche, bio-zertifizierte Öle an eure Haut lasst. Von Mineralölen oder Paraffinölen raten wir euch ab: Diese fühlen sich im ersten Moment zwar ölig auf der Haut an, haben aber völlig andere Eigenschaften als natürliche Basis-Öle, ziehen nicht gut in die Haut ein und können unter Umständen sogar Allergien auslösen.



Mit dem richtigen Bio-Basisöl und unseren 100 % naturreinen ätherischen Ölen habt ihr im Handumdrehen euer eigenes duftendes Massageöl hergestellt. Zum Beispiel:


Entspannendes Relax-Massageöl



Aphrodisierendes Venus-Massageöl



Schluss mit kaltem Öl auf der Haut: Mit dem TaoVeda Massageölwärmer könnt ihr in nur 3 Minuten euer liebstes Massageöl auf eine angenehme Temperatur aufwärmen, die sich wohlig-warm auf dem Körper anfühlt.


Aromabad – Duftende Blütenbäder

Eine wunderschöne Möglichkeit, um sich von wohltuenden Düften verwöhnen zu lassen ist das Aromabad mit ätherischen Ölen. Mache es dir selbst gemütlich im Badewasser oder lasse deinem Herzensmenschen ein duftendes Bad ein. Der Valentinstag ist die perfekte Gelegenheit für ein sinnliches Blütenbad.


Ätherische Öle bieten auf vielfältige Weise die Möglichkeit, herrlich duftende Bäder selbst zuzubereiten. Die Auswahl und Zusammenstellung der einzelnen Essenzen könnt ihr ganz nach Belieben selbst bestimmen. Wichtig ist nur, dass es sich um 100 % naturreine ätherische Öle handelt – So habt ihr im Handumdrehen ein duftendes Aromabad, das zudem noch frei von jeglichen Zusatzstoffen ist.


Lavendel-Rosenbad



Da sich ätherische Öle nicht mit Wasser verbinden, müssen sie zunächst in einem Lösungsvermittler (Emulgator) verrührt werden. Ihr könnt die ätherischen Öle beispielweise mit etwas Milch, Sahne oder Honig mischen oder ein paar Tropfen auf etwas Meersalz geben und dann dem Badewasser hinzufügen. Wichtig ist hierbei nur, dass das Öl gut im Träger verrührt wird und dass ihr diese Mischung erst dem Badewasser zugebt, wenn die Wanne fertig befüllt ist.


Bedenkt, dass durch die Wärme eines Bades die Aufnahme von Ölen in den Körper intensiviert wird. Die Dosierung sollte deshalb nicht zu hoch gewählt werden. Wir empfehlen, nicht mehr als 15 Tropfen Essenz für ein Vollbad zu verwenden und keine unverträglichen bzw. von der Wirkungsweise allzu konträren Öle miteinander zu mischen.


Aromaküche – Süßes für die Süßen

Liebe geht bekanntlich durch den Magen! Ätherische Öle in Lebensmittelqualität ( Bio-Aromen von Baldini) sind bestens dafür geeignet, um dich oder deine:n Liebste:n am Valentinstag auch kulinarisch zu verwöhnen. Beim Zubereiten von Speisen und Getränken nimmt nicht nur die Nase, sondern auch der Gaumen die kostbaren Essenzen auf und bereitet ein besonderes Geschmackserlebnis.


Beim Kochen mit ätherischen Ölen ist darauf zu achten, dass ihr ausschließlich als Lebensmittel zugelassene 100 % naturreine Aromen verwendet, am besten in zertifizierter Bio-Qualität (z. B. Bio-Aromen von Baldini). Gebt die Öle außerdem nie pur an Speisen oder Getränke, sondern immer verdünnt in Sirup, Honig, Quark Olivenöl,...


Für süße Kreationen am Valentinstag bietet die Aromaküche ein sehr großes Angebot an Desserts und Gebäck mit ätherischen Ölen. Zum Beispiel:


Tonka-Tiramisu

  • 350 g Bio-Mandelschlagcreme oder Mascarpone
  • 45 g Rohrzucker
  • 2 Tr. Bio-Aroma Tonka
  • 4 Tr. Bio-Aroma Vanille
  • 150 Löffelbiskuit
  • 100 ml Espresso
  • 2 EL Amaretto
  • 4 Tr. Bio-Aroma Tonka

Die Mandelschlagcreme zusammen mit dem Rohrzucker mit einem Rührgerät kräftig aufschlagen. Kalten starken Espresso mit Amaretto und vier Tropfen Bio-Aroma Tonka in eine flache Schale gießen. Etwas Creme in ein Glas geben, darüber eine Schicht Löffelbiskuit. Dazu die Biskuit in Form brechen, einzeln in dem Espresso tränken und sofort auf die Masse legen. Noch je eine Schicht Creme und Biskuit darüberschichten. Zum Schluss mit einer Cremehaube verzieren. Ca. 4 Stunden kaltstellen. Vor dem Servieren mit Kakaopulver bestreuen.